flaticon1509093402-svg

Firmengeschichte

Vom Ein-Mann-Betrieb bis zum Gärtnerunternehmen

Auch für uns - die zweite und dritte Löw-Generation - ist es nur noch schwer vorstellbar: Löw Gartenbau ging tatsächlich aus einem radelnden Ein-Mann-Betrieb hervor.
Mittlerweile ist daraus ein florierender Gärtnereibetrieb mit 25 Mitarbeitern geworden, zu denen auch die Enkel des Gründers zählen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft!

  • 1952 Mit geringem Eigenkapital gründete Meinrad Löw den Gartenbaubetrieb Meinrad Löw Gartenbau in Arlesheim – ausgestattet mit einem Velo mit Anhänger und einer fundierten Berufsausbildung als eidgenössisch diplomierter Gärtnermeister.

  • 1957 Nach kurzem Zwischendomizil im Schänzli Muttenz verlegte Meinrad Löw die Firma an unseren heutigen Standort in der Gwidemstrasse.
    Mit dem wirtschaftlichen Aufschwung wuchs auch der Betrieb allmählich.

  • 1986 Bau unseres heutigen Werkhofs.

  • 1988 Meinrad Löw übergibt die Firma an seine Söhne Hans und Stefan, beide mit höheren Fachdiplomen als Gärtnermeister bzw. Obergärtner.
    Da Stefan in Pratteln wohnt, wird auch dort eine Filiale eröffnet. Der erweiterte Betrieb firmiert von nun an als «Löw und Co. Gartenbau Muttenz».

  • 2004 Die von Hans und Stefan geführte Firma wird in Löw Gartenbau AG umbenannt und zur Aktiengesellschaft. Die Aktionäre sind Mitglieder der Geschäftsleitung.
    Der Betrieb ist mittlerweile auf 20 Mitarbeiter angewachsen.

  • 2013 Hans tritt von der Geschäftsleitung zurück.
    Stefan führt den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth Löw weiter.

  • 2015 Eintritt von Sohn Patrick Löw, der in 3. Generation die Ausbildung zum Gärtnermeister absolviert.

  • 2017 Eintritt von Sohn Michael Löw-Le Bihan.
    Gemeinsam mit Patrick arbeitet er sich in die Arbeiten der Geschäftsführung ein, um mit seinem Bruder künftig die Nachfolge anzutreten.